Warnmeldungen

Sicherheitshinweise Ihrer Raiffeisen-Volksbank Bad Staffelstein eG

Ihre Raiffeisen-Volksbank Bad Staffelstein eG informiert Sie regelmäßig über neue Betrugsmethoden und gibt Sicherheitshinweise zum Zahlungsverkehr - insbesondere Online-Banking.

Wichtig:
Bitte zögern Sie nicht, bei Auffälligkeiten und Unklarheiten im Online-Banking Kontakt mit uns Kontakt aufzunehmen!

Sperrnotruf
Außerhalb unserer Geschäftszeiten können Sie Ihr Online-Banking bequem über den zentralen Sperrnotruf unter der Telefonnummer 116 116 sperren lassen.

Datum Thema
23.09.2016

> Phishingmails im Namen von Giropay

Es sind wieder Phishingmails mit dem angeblichen Absender "GiroPay AG" versendet werden. Im Anhang befindet sich eine gezippte Datei ...

13.09.2016

> Phishingmails im Namen von "VR" - Recycling alter Masche

Derzeit wird eine bekannte Phishingmasche wiederverwendet, um Zugangsdaten zu Konten und ggf. auch Kreditkartendaten abzuphishen. Die Mails werden hierbei im Namen von "VR" verschickt. Die aktuelle Mail fällt vor allem durch schlechtes Deutsch auf.

02.09.2016

> Anrufe von falschen Polizeibeamten

Unter einer für den Angerufenen vorgetäuschen Rufnummer rufen derzeit Unbekannte insbesondere Seniorinnen und Senioren in unserer Region an und geben sich als falsche Polizeibeamte aus. Die "falschen Polizeibeamten" berichten von Einbrüchen oder Überfallen in der Nähe. Die Täter wären festgenommen worden und hätten eine Liste bei sich gehabt, in dem der Name bzw. die Adresse des Angerufenen gestanden habe. Im Laufe des Gesprächs werde die Angerufenen über ihre Vermögensverhältnisse, Kontodaten und vorhandene Wertgegenstände ausgefragt. Die Angerufen werden schließlich aufgefordert, ihr Geld durch eine Auslandsüberweisung oder bei größeren Summen durch eine "persönliche" Abholung durch den vermeintlichen Polizeibeamten in Sicherheit zu bringen.

15.07.2016 

> Phishingmethoden reloaded

Momentan werden einige bekannte Phishingmethoden recycled. Diese sind unterschiedlich gut zu durchschauen. Unter anderem werden aktuell wieder Mails verschickt, die angeblich von DHL stammen. Bei einer anderen Methode wird versucht, den Empfänger der Mail dazu zu bewegen, auf einen Link zu klicken.

07.07.2016

> Versuchter Betrug mittels Call ID Spoofing

Unter einer für den Angerufenen vorgetäuschten Rufnummer der St. Galler Kantonalbank Deutschland AG werden Personen in ganz Deutschland angerufen und aufgefordert, Geld an eine Bankverbindung zu übeweisen, damit ein Gewinn, welcher bei der St. Galler Kantonalbank AG bereit liege, an die angerufene Person überwiesen werden kann. 

06.06.2016

> Betrugsmasche "Rücküberweisung" im neuen Layout"

Für die bekannte Phishingmasche "Rücküberweisung" ist ein neues Layout im Umlauf. So wird zum Beispiel eine versehentliche Überweisung durch das Finanzamt / die Finanzkasse / den Zoll vorgetäuscht. Die Methode, dem Anwender eine vermeintlich versehentliche Überweisung vorzugaukeln, um diesen anschließend zur Autorisierung einer Überweisung zu bewegen, ist nicht neu. Im Falle der "Rücküberweisung" verwenden die Betrüger als vermeintlichen Empfänger der zu überweisenden Summe die Namen bekannter Unternehmen oder Behörden.