Preisverleihung 46. Internationaler Jugendwettbewerb

"Fantastische Helden und echt Vorbilder: wer inspiriert dich?" hieß der Aufruf zum 46. Internationalen Jugendwettbewerb der Volksbanken Raiffeisenbanken. Die Banken des Genossenschafts-Kreisverbandes Lichtenfels, das sind die Raiffeisen-Volksbank Bad Staffelstein eG, die Raiffeisen-Volksbank Lichtenfels-Itzgrund eG und die Raiffeisenbank Obermain Nord eG, hatten alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 – 12 eingeladen, sich kreativ am weltweit größten Jugendwettbewerb zu beteiligen. Weltweit nehmen jährlich rund eine Million junger Menschen in sieben europäischen Ländern an "jugend creativ" teil. Der Startschuss war der 1. Oktober 2015.

3.026 Kinder und Jugendliche aus dem Geschäftsgebiet der drei Genossenschaftsbanken waren der Einladung gefolgt und haben ihre künstlerischen Arbeiten eingereicht. Einfallsreichtum war gefragt und notwendig, um dabei zu sein. Und dass die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sehr viel davon besitzen, nämlich von der Fantasie, das haben all die originellen Bilder, die eingereicht wurden, bewiesen. „Wir waren erstaunt über solch einen Ideenreichtum, über all die fantastischen Welten und Ausblicke, die sich auftaten, die ihr in euren Werken eingefangen habt. Ihr durftet euch mit Helden und Vorbildern auseinandersetzen. Nun laden die Bilder den Betrachter dazu ein, mythologische Helden, Idole der Medien oder Helden des Alltages zu entdecken. Für uns war es ein großartiges Erlebnis!“, berichtete Bankdirektor Hans-Joachim Autsch (Vorstand der Raiffeisen-Volksbank Lichtenfels-Itzgrund eG).

Die "Qual der Wahl"

Die zwölfköpfige Jury, bestehend aus heimischen Künstlern, Fotografen und Lehrkräften, hatte es entsprechend nicht leicht, aus all den gelungenen Einreichungen die besten zu benennen. Für die fachkundige Beurteilung der Bilder und den damit verbundenen Einsatz bedankte sich Hans-Joachim Autsch ganz herzlich. Dank galt auch ganz besonders den Schulrektoren und Kunstlehrern der teilnehmenden Schulen für ihr großes Engagement bei „jugend creativ“ sowie dem Schirmherrn der Veranstaltung, Herrn Landrat Christian Meißner.

Wertvolle Sachpreise für die Schüler, Geldsegen für die Schulen

Die örtlichen Gewinner des 46. „jugend creativ“-Wettbewerbes wurden in fünf Altersgruppen ermittelt. Hier galt es, einen Papierbogen in DIN-A3-Format malerisch zu gestalten.

Für die Schulklassen 1 bis 4 lautete die Aufgabe: „Jeder kann ein Held sein!“, „Helden in Fiktion und Realität!" hieß die Aufforderung für die Bildgestaltung der Klassen 5 bis 9. Für die Ältesten lautete der Aufruf "Machen Medien Helden?" und galt für die Klassen 10 bis 12.

Der Genossenschaftskreisverband Lichtenfels lobte zahlreiche wertvolle Sachpreise für die Gewinner aus, die Landrat Christian Meißner bei der Preisverleihung an die Schülerinnen und Schüler verteilte. Jede der 28 teilnehmenden Schulen erhielt darüber hinaus einen Spendenscheck. Insgesamt dürfen sich die Schulen in der Region über einen Geldsegen in Höhe von 2.825,00 € freuen.

Ausstellung der Siegerbilder in der Alten Darre in Bad Staffelstein geplant

Alle Sieger kamen eine Runde weiter und nahmen an der Landesjury teil. Linda Wagner vom Meranier-Gymnasium hat es sogar bis zur Bundesebene geschafft. Die dortige Jury tagt am 23. Mai 2016. Vielleicht klappt es hier mit einem Preis.  Als Hauptpreis winkt eine Woche Kreativferien an der Ostsee.

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr plant der Genossenschaftskreisverband Lichtenfels auch in diesem Jahr wieder eine Ausstellung mit den Gewinnerbildern.  In Zusammenarbeit mit der Kultur-Initiative Bad Staffelstein (KIS) werden die Siegerbilder im Sommer in der Alten Darre in Bad Staffelstein in einem schönen Ambiente der breiten Öffentlichkeit präsentiert.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von jungen Nachwuchsmusikern der Musikschule Lichtenfels unter der Leitung von Herrn Arnold.