Spendenscheck mit 4.150 Euro überreicht

Schulen freuen sich über Geldsegen

Unser Bild zeigt von links: Walter Epp (Geschäftsstellenleiter Zapfendorf), Wolfgang Herold (Geschäftsstellenleiter Ebensfeld), Astrid Balzar (Rektorin der Adam-Riese-Schule Bad Staffelstein), Katja Gagel (stv. Schulleiterin der Pater-Lunkenbein-Schule Ebensfeld), Roland Christeiner (Rektor der Ivo-Hennemann-Schule Unnersdorf), Matthias Welsch (Konrektor der Viktor-von-Scheffel-Realschule Bad Staffelstein), Klaus Lay (Rektor der Grund- und Mittelschule Zapfendorf) sowie die Bankvorstände Michael Lieb und Randolf Menna.

Über eine Spende im Gesamtwert von 4.150 Euro freuten sich am Dienstag, 16. Februar 2016 fünf Schulen im Geschäftsgebiet der Raiffeisen-Volksbank Bad Staffelstein eG.

Bankdirektor Randolf Menna, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen-Volksbank Bad Staffelstein eG, begrüßte die anwesenden Schulleiter und Vertreter und bedankte sich für ihr Kommen.

Die Raiffeisen-Volksbank Bad Staffelstein engagiert sich seit jeher stark vor Ort. „Dieses gesellschaftliche Handeln unterscheidet uns von anderen Banken“, so Menna. Die Förderung von Kindern und Jugendlichen liegt der Raiffeisen-Volksbank Bad Staffelstein eG hierbei besonders am Herzen. Kinder sind die größte Ressource.

So erstreckt sich das Engagement der Genossenschaftsbank vor allem auf:

  • Unterstützung des Pfingst- und Sommerferienprogramms der Stadt Bad Staffelstein und Gemeinde Ebensfeld

  • Finanzielle Unterstützung von Kinderkrippen und Kindergärten, Vereinen, Kirchen

  • Zusammenarbeit mit den Schulen

    • Internationaler Malwettbewerb, der seit über 40 Jahren durchgeführt wird

    • Bankbesichtigungen

    • Bankpraktika

    • Bewerbertrainings

    • Unterstützung diverser Projekte (Streethockeyturnier, Billardtisch, Schülercafe) …

Schulen haben den Auftrag, ihre Schüler und Schülerinnen zu mündigen und verantwortungsvollen Persönlichkeiten zu erziehen. Sie vermitteln Bildung, Fähigkeiten und Werte. Oft fehlen jedoch die nötigen finanziellen Mittel, um pädagogisch sinnvolle  Projekte – auch außerhalb des Lehrplans – umzusetzen.

Daher entschied sich der Vorstand, die Schulen in ihrem Geschäftsgebiet Bad Staffelstein – Ebensfeld – Zapfendorf mit einer Spende über 4.150 Euro zu unterstützen.

Grünes Klassenzimmer

Gleich bei zwei Schulen fließt die Spende in das Projekt „Grünes Klassenzimmer“. Matthias Welsch, Konrektor der Viktor-von-Scheffel-Realschule in Bad Staffelstein, berichtet, dass der Schulgarten umgestaltet und der Außenbereich so hergerichtet werden soll, dass im Freien auch Unterricht stattfinden kann. Die Grund-und Mittelschule in Zapfendorf setzt ebenfalls das Projekt „Grünes Klassenzimmer“ in Verbindung mit dem Projekt TAFF (Talente finden und fördern an der Mittelschule) um. Hier steht die Berufsfindung  und -orientierung der Schüler im Vordergrund. Bei der Gestaltung des Außenbereichs werden die Schüler mit Hilfe des örtlichen Handwerks an die unterschiedlichen Handwerksberufe herangeführt, so Rektor Klaus Lay.

Bücher, Notebooks, Headsets und therapeutische Sitzkissen

Astrid Balzar, Rektorin der Adam-Riese-Schule in Bad Staffelstein, möchte mit der Spende Bücher für die Schulbücherei sowie ein Notebook anschaffen.

Die Pater-Lunkenbein-Schule möchte mit dem Geld dringend benötigte Headsets für die Theatergruppe kaufen. In der Aula finden regelmäßig Theateraufführungen statt, so die stv. Schulleiterin Katja Gagel.

Roland Christeiner, Rektor der Ivo-Hennemann-Schule berichtet, dass mit der Spende therapeutische Sitzkissen gekauft werden. Die Schule, mit dem Profil „Inklusion“, umfasst vier Schulhäuser.

Möglich macht diese großzügige Spende eine Einrichtung, die in ihrer Form Vergleichbares sucht: Nämlich der VR Gewinnsparverein Bayern eV. Die Spende stammt aus dem Zweckertrag des Gewinnsparens.