Fantastische Traumbilder

Preisverleihung des Internationalen Jugendwettbewerbs am 22. März 2014 in Bad Staffelstein

Unser Bild zeigt die glücklichen Erstplatzierten zusammen mit (v.l.) Schulrätin Gisela Rohde, Tobias Püls (Marketingleiter der Raiffeisen-Volksbank Lichtenfels-Itzgrund), Direktor Michael Lieb (Vorstand der Raiffeisen-Volksbank Bad Staffelstein), Landrat Christian Meißner (Schirmherr) und Verena Beck (Vertriebsleiterin der Raiffeisenbank Obermain Nord).

„Traumbilder: Nimm uns mit in deine Fantasie!" hieß der Aufruf zum 44. Internationalen Jugendwettbewerb der Volksbanken Raiffeisenbanken. Die Banken des Genossenschaftskreisverbandes Lichtenfels, das sind die Raiffeisen-Volksbank Bad Staffelstein eG, die Raiffeisen-Volksbank Lichtenfels-Itzgrund eG und die Raiffeisenbank Obermain Nord eG, hatten alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 – 12 eingeladen, sich kreativ am weltweit größten Jugendwettbewerb zu beteiligen. Weltweit nehmen jährlich rund eine Million junger Menschen in sieben europäischen Ländern an "jugend creativ" teil. Der Startschuss war der 1. Oktober 2013. 

Bis 3. Februar 2014 konnten die Kinder und Jugendlichen Bilder rund um das Thema „Traumbilder“ einreichen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren aufgerufen, kreativ ihre Wahrnehmungen und Erlebnisse zu präsentieren.

Mehr als 3.600 Kinder und Jugendliche aus dem Geschäftsgebiet der drei Genossenschaftsbanken waren der Einladung gefolgt und haben ihre künstlerischen Arbeiten eingereicht. Sie zeigten, dass sich der Nachwuchs detailliert mit der Welt der Träume auseinandergesetzt hatte. Gestaltet wurden Nacht- und Tagträume wie auch Wünsche und Sehnsüchte. Realität und Fiktion standen sich gegenüber oder mischten sich zu neuen Formen. „Die ideenreichen Werke spiegeln auf großartige Weise die fantasievolle Gedankenwelt der jungen Generation wider und lassen uns so teilhaben an ihren Visionen“, freut sich Bankdirektor Michael Lieb.

Die zwölfköpfige Jury, bestehend aus heimischen Künstlern, Fotografen und Lehrkräften, hatte es entsprechend nicht leicht, aus all den gelungenen Einreichungen die besten zu benennen. Für die fachkundige Beurteilung der Bilder und den damit verbundenen Einsatz bedankte sich Michael Lieb ganz herzlich. Dank galt auch ganz besonders den Schulrektoren und Kunstlehrern der teilnehmenden Schulen für ihr großes Engagement bei „jugend creativ“ sowie dem Schirmherrn der Veranstaltung, Herrn Landrat Christian Meißner.

Die örtlichen Gewinner des 44. „jugend creativ“-Wettbewerbes wurden in fünf Altersgruppen ermittelt. Hier galt es, einen Papierbogen in DIN-A3-Format zu gestalten.

Für die Schulklassen 1 bis 4 lautete die Aufgabe: „Zeig uns deine Träume!“ Die überzeugendsten Bilder in der Klasse 1 und 2 wurden eingereicht von Maja K. von der Grundschule Weißenbrunn und Silja E. von der Adam-Riese-Schule Bad Staffelstein (beide Platz 1). Gefolgt von Lynn G. von der Grundschule Weißenbrunn auf Platz zwei und auf den beiden dritten Plätzen Louisa G. von der Grundschule Weißenbrunn und Leni A. von der Adam-Riese-Schule Bad Staffelstein.

Von den 3. und 4. Klassen wurden ausgezeichnet Maxima H. von der Pater-Lunkenbein-Schule Ebensfeld auf Platz 1, Romy B. auf Platz 2 und Jonas G. auf Platz 3 (beide Grundschule Weismain).

"Traumhafte Welt!" hieß die Aufforderung für die Bildgestaltung der Klassen 5 bis 9. Gewinner der Altersgruppe 5. und 6. Schulklasse sind Marius K. von der Realschule Burgkunstadt auf Platz eins, Daniel T. von der Viktor-von-Scheffel-Realschule Bad Staffelstein auf Platz zwei und Gina P. von der Realschule Burgkunstadt auf dem dritten Platz. Von den 7. bis 9. Klassen kamen auf die ersten Plätze Dinah J. von der Mittelschule Altenkunstadt (1.), Michelle P. von der Pater-Lunkenbein-Schule Ebensfeld (2.) und Marcel B. von der Adam-Riese-Schule Bad Staffelstein.

Für die Ältesten lautete der Aufruf "Traumwandler gesucht!" und galt für die Klassen 10 bis 12. Hier konnten sich behaupten Linda W. (1.), Anastasia B. (2.) und Anne G. (3.), alle drei vom Meranier-Gymnasium Lichtenfels.

Besonders stolz war Michael Lieb auf die Auszeichnung der Gewinner in der Sonderwertung. Daniel H. von der Maximilian-Kolbe-Schule Lichtenfels und Leonie S. von der St.-Katharina-Schule Lichtenfels waren hier die beiden Erstplatzierten.

Der Genossenschaftskreisverband Lichtenfels lobte zahlreiche wertvolle Sachpreise für die Gewinner aus. Jede der 29 teilnehmenden Schulen erhielt darüber hinaus einen Spendenscheck. Insgesamt dürfen sich die Schulen in der Region über einen Geldsegen in Höhe von 3.790,00 € freuen.

Alle Sieger dürfen nun eine Runde weiter und nehmen an der Landes- und vielleicht sogar Bundesjury teil. Wer hier überzeugen kann und wieder unter die drei Erstplatzierten kommt, wird zur Landessiegerehrung in den Circus Krone eingeladen. Die Bundessieger werden im Mai ermittelt und dürfen sich auf eine Woche Kreativferien an der Ostsee freuen. Zum großen Finale tagt die internationale Jury im Juni in der Schweiz.

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr plant der Genossenschaftskreisverband Lichtenfels auch in diesem Jahr wieder eine Ausstellung einiger Gewinnerbilder. In Zusammenarbeit mit der Kunst & Kulturinitiative Lichtenfels (KuKi) werden somit die hervorragenden Bilder auch der interessierten Öffentlichkeit präsentiert.

Den musikalischen Rahmen der Preisverleihung gestaltete das Bläserensemble der Sing- und Musikschule der Stadt Bad Staffelstein unter Leitung von Peter Gerking.