Spende über 7.000 Euro zum Weihnachtsfest

4.500 Euro-Spende für drei Kommunen - 1.500 Euro für den Konradshof Vierzehnheiligen - 1.000 Euro für die Abtei Maria Frieden

Es ist schon zu einer liebgewonnenen Tradition geworden, dass die Raiffeisen-Volksbank Bad Staffelstein eG zur Weihnachtszeit an die Bedürftigen in ihrem Geschäftsgebiet denkt, die dringend Hilfe benötigen. Daher unterstützt die Raiffeisen-Volksbank Bad Staffelstein eG auch in diesem Jahr an Weihnachten Bedürftige in ihrem Geschäftsgebiet.

Die Stadt Bad Staffelstein sowie den Markt Ebensfeld und Markt Zapfendorf erhielten insgesamt 4.500,- Euro, die den Betroffenen direkt zu Gute kommen.

Zusätzlich erhält die Mutter/Vater-Kind-Einrichtung Konradshof in Vierzehnheiligen 1.500 Euro sowie die Abtei Maria Frieden in Kirschletten 1.000 Euro für soziale Zwecke.

Die Spende stammt aus dem Zweckertrag des Gewinnsparens. Mit dem Erlös aus dem Gewinnsparen unterstützen wir regelmäßig soziale, karitative und gemeinnützige Einrichtungen und Projekte. So konnte die Raiffeisen-Volksbank Bad Staffelstein heuer insgesamt über 38.900 Euro an Spenden in ihrem Geschäftsgebiet Bad Staffelstein, Ebensfeld und Zapfendorf ausreichen.

Freuen sich über die Weihnachtsspende (v.l.): Geschäftsstellenleiter Walter Epp und Wolfgang Herold, 1. Bürgermeister Bernhard Storath (Ebensfeld), Schwester Dorothea (Konradshof), 2. Bürgermeister Hans-Josef Stich (Bad Staffelstein), Mutter Mechthild (Abtei Maria Frieden in Kirchschletten), Vorstand Dir. Michael Lieb, 1. Bürgermeister Volker Dittrich (Zapfendorf), Geschäftsstellenleiter Ottmar Kerner und Vorstandsvorsitzender Dir. Randolf Menna.