WM-Torwandkönige kommen aus Bad Staffelstein

Anlässlich des Public Viewing zur Fußball WM in Bad Staffelstein gingen die Veranstalter gemeinsam mit ihren Sponsoren auf die Suche nach den treffsichersten Schützen an der berühmt berüchtigten Torwand. Jeweils an den Spieltagen der Deutschen Elf konnten sich hier Schützen beider Geschlechter bereits ab den Mittagstunden aus 7 Meter am Rechteck mit den beiden Löchern probieren. 3 unten -  3 oben, wie seit Sportstudio-Zeiten Usus, mit einer möglichst hohen Trefferzahl als Ziel.

Am Endspieltag war es dann soweit und es kristallisierten sich drei Kandidaten mit jeweils drei Treffern für den Shoot Out heraus. In der Halbzeit des Endspiels unserer Elf gegen Argentinien traten Michael Kerner, Christian Stärk und Klaus Haselmann aus Bad Staffelstein zur Entscheidung an. Hierbei wurde aus dem Dreigestirn ein Duo, da Klaus Haselmann beim Entscheidungsschiessen keinen Treffer landen konnte und seine Kontrahenten jeweils einmal trafen.

Nach kurzer Besprechung der beiden Finalisten gaben sie bekannt, dass sie sich den ersten Preis, einen Einkaufsgutschein über 500,- € in einem der Raiffeisen- Heimwerkermärkte Staffelstein, Ebensfeld oder Zapfendorf teilen werden.

Bei der Übergabe des Hauptpreises an die Gewinner sehen wir von links nach rechts: Stefan Beier (CFB-Events), Christian Stärk, Elke Hoyer (Formula Inn), Michael Kerner und Franz Zillig (Leiter des Raiffeisen-Heimwerkermarktes Bad Staffelstein Franz Zillig)